Leitbild

Leitbild für den Junioren/innen -Fußball beim SC Dortelweil

Die Junioren/innen-Fußball-Abteilung des SC Dortelweil hat die zentrale Aufgabe, Kinder und Jugendliche aus der Stadt Bad Vilbel, den Ortsteilen und Umgebung an den Fußballsport heranzuführen. Mit dem Ziel, für alle Altersklassen Mannschaften bilden zu können und diese für den Spielbetrieb anzumelden. Im Vordergrund steht dabei die bestmöglich Ausbildung zu bieten, die eine Übernahme in den Aktiven-Bereich ermöglicht.

Grundsätze für die Jugendarbeit

- Kindern und Jugendlichen soll der Spaß am Fußball als „Mannschafts-Spiel“ vermittelt werden.
- Jugendlichen soll die Alternative Fußball angeboten werden um sie von zuviel 
   Unterhaltungselektronik wegzulocken.
- Der Jugend sind Teamfähigkeit und das Gesellschaftliche eines Vereins näherzubringen,
  um sie möglichst vor den „Gefahren der Strasse“ fern zu halten.
- soziales Verhalten und damit Teamgeist in der Gruppe sind zu bilden.
- Individuelle Fähigkeiten der Spieler sind gezielt zu fördern.
- Trainingsanforderungen sind unterschiedlichen Altersgruppen anzupassen.
  (Fordern und Fördern, gem. der Leitlinien des DFB)
- Offene und ehrliche Kommunikation innerhalb des Vereins als wesentliche Voraussetzung
   sind zu pflegen
- Dazu gehört auch entsprechendes Verhalten (Transparenz) gegenüber den Eltern.

Aufgaben der Trainer und Betreuer

Trainer und Betreuer sind gut auszubilden mit der Pflicht einer regelmäßigen Weiterbildung.
Sie sind neuen Trainings- und Spielentwicklungen gegenüber offen.
Jede Mannschaft sollte zwei qualifizierte Betreuer haben.
Die Betreuer aller Teams tauschen sich untereinander aus. Es wird ein „Jour fixe“ eingerichtet. Den Termin legen die Betreuer selbst fest (ca. alle 8 Wochen).
Die Betreuer informieren sich gegenseitig über Anzahl und Leistungsstand der Spieler. Dies ermöglicht eine kontinuierliche Entwicklung.
Grundsätzlich sollen die Jugendlichen in der Mannschaft ihres Jahrganges spielen. Ausnahmen legen die betroffenen Trainer mit der Jugendleitung gemeinsam fest.
Trainer und Betreuer sind wichtige Vorbilder. Entsprechend fair verhalten sie sich auf und neben dem Platz.


Während der Trainings- und Wettkampfzeiten sind Alkohol  und Rauchen auf dem Sportgelände verboten.
Trainer und  Betreuer leben dies vor und geben entsprechende Verhaltensregeln an die Jugendlichen weiter.
Trainer und Betreuer versuchen Eltern in die Jugendarbeit einzubinden. Sie sind kompetente Ansprechpartner für die Eltern und gehen bei Problemen mit den Kindern offensiv auf die Eltern zu.
Alle Teams verpflichten sich zum schonenden Umgang mit der Sportausrüstung und dem Übungsmaterial.

Eure Fußball-Jugendleitung
Dirk Münkel und Thomas Gottwald
 

Wir unterstützen:





Unsere Partner: