Saison 2008/2009 -> News

SC Dortelweil II – FC Nieder-Florstadt II 8:0 (4:0): «Rot» sah in der 53. Minute Florstadts Davis Fiechter nach einer Rettungstat per Handspiel auf der Torlinie. 11 Spieler des gestrigen Dortelweiler 14er-Kaders sind in der neuen Saison nicht mehr mit von der Partie. Tore: 1:0 (5.) Müller-Schneemann, 2:0 (14.) O. Bender, 3:0 (17.) Müller-Schneemann, 4:0 (45.) Raid Nashef, 5:0/6:0/7:0 (53./HE, 60./61.) alle Sulejmani, 8:0 (73.) C. Bender.

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 18.05.2009
www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5954028.de.htm


 

SC Dortelweil II – SKV Beienheim II 3:0 (1:0): Überragender Dortelweiler war der 40-jährige Raid Nashef, der gestern sein letztes Punktspiel im SC-Trikot bestritt. Torfolge: 1:0 (20.) Rüther (Alleingang), 2:0 (34.) Dippel (Alleingang), 3:0 (80.) Nashef (abgestaubter Pfostenschuss Topal).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 11.05.2009
www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5918475.de.htm


 

TSV Rödgen – SC Dortelweil II 2:0 (1:0): Cosmin Maier war mit seinen beiden Treffern in der 39. (gegen zwei Dortelweiler durchgesetzt und dann ins Dreieck getroffen) und 74. Minute (nach Kombination über Andreas Huber und Michael Klomann) Rödgens Matchwinner. Dortelweil war ein starker Gegner, der die Hinspielschmach vom 0:7 wettmachen wollte, sich aber auf Grund einer von Rödgen bestimmten zweiten Hälfte verdient abermals beugen musste.

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 04.05.2009
www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5881215.de.htm


 

SC Dortelweil II – FSV Dorheim 2:2 (0:0): «Beim Stande von 2:0 haben wir durch Erkan Kilic und Santino Rüther mehrere Großchancen ausgelassen. Dann kriegst du am Ende eben die Quittung dafür», war Dortelweils Trainer Hans Wrage merklich verschnupft. Rüther per Alleingang (50.) und Bürkler mit einem Kopfball nach Flanke von E. Kilic (58.) hatten ein 2:0 vorgelegt. Gegen dann nur noch zehn SCler (Raid Nashef sah wg. festhaltens Gelb-Rot/70.) verkürzte Dorheim durch einen fragwürdigen Erden-Elfer auf 2:1 (82.) und schaffte durch Glowackys Lupfer dann sogar noch das 2:2 (90.+2).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 02.05.2009
www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5873530.de.htm


 

SC Dortelweil II – FC Rendel 4:1 (1:1): Die Gastgeber hatten mehr Torchancen und bezwangen daher den Tabellenzweiten auch verdient. Tore: 1:0 (15.) Birsin (Pass E. Kilic), 1:1 (25.) Klein (Vorlage Marburg), 2:1 (50.) Topal, 3:1 (55.) E. Kilic (Flanke Ghebrezghi), 4:1 (75.FE) O. Bender (an E. Kilic).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 27.04.2009
www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5848429.de_1.htm


 

FSG Burg-Gräfenrode II – SC Dortelweil II 1:3 (0:0): In einem fairen und zugleich einseitigen Spiel hätten die Wrage-Schützlinge noch drei, vier weitere Tore draufpacken können. SCD-Coach Hans Wrage zerknirscht: «Eine katastrophale Leistung meiner Jungs!» Tore: 0:1 (60.) Berhane, 0:2 (65.) Topal (Solo), 0:3 (70.) O. Bender (Volleyabnahme im Nachsetzen), 1:3 (80.) Özyildiz (Pass Spiekermann).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 20.04.2009
www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5813040.de.htm


 

SV Gronau II – SC Dortelweil II 1:0 (0:0). Ein sehr gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten gab es in Gronau. Den goldenen Treffer erzielte Schmidt in der 84. Minute.

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 14.04.2009
www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5784813.de_2.htm


 

TSV Dorn-Assenheim II - SV SC Dortelweil II 1:2.Eine schmerzhafte Heimniederlage kassierte TSV Dorn-Assenheim gegen Dortelweils Reserve. Mit 2:1 behielt der Gast am Ende die Oberhand und bleibt dem SV Nieder-Wöllstadt damit auf den Fersen.

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 11.04.2009
www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5774096.de_2.htm


 

SC Dortelweil II – SV Nieder-Wöllstadt II 1:1 (1:0): «Wir waren zwar die stärkere Mannschaft in diesem Verfolgerduell, aber ein zweites Tor wollte uns partout nicht gelingen», meinte Dortelweils Trainer Hans Wrage. Tore: 1:0 (35.) Karagöz (25-m-Schuss), 1:1 (60.) Kath (nach Dortelweiler Fehlpass).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 06.04.2009
www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5749571.de_1.htm


 

SV Reichelsheim – SC Dortelweil II 0:0: Die erste Hälfte ging optisch an die technisch stärkeren Gäste. Aber: Erk (7.) und Schnell (18.) vergaben für Reichelsheim eine mögliche Pausenführung. Hönicke (73./78./87.) hatte dann nach Wiederbeginn gleich drei Mal den Reichelsheimer Siegtreffer am Fuß.

Quelle: FNP Onlineausgabe FNP vom 30.03.2009
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5716616.de_1.htm


 

SC Dortelweil II – FSV Kloppenheim II 7:0 (3:0): «Wir hätten leicht noch deutlich höher gewinnen können», meinte Dortelweils Trainer Hans Wrage. Tore: 1:0 (15.) Berhane, 2:0 (20.) Hotaki (Heber aus 30 Metern), 3:0 (30.) Gülenc (Alleingang), 4:0 (60.) Klein (Abstauber), 5:0 (70.) Ghebrezghi (Solo ab Mittellinie), 6:0/7:0 (80./85.) beide Weinheimer (jeweils per Kopf).

Quelle: FNP Onlineausgabe FNP vom 23.03.2009
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5668951.de_1.htm


 

KSG Bönstadt – SC Dortelweil II 6:2 (0:2): Auf Seiten der Gäste flogen Pötter (70./Gelb-Rot/Foulspiel) und Berber (85./Rot/grobes Foulspiel). In der Schlussphase bogen die Niddataler das 0:2 noch in einen Sieg um. Tore: 0:1 und 0:2 (8./44.) Berhane, 1:2/2:2/3:2 (46./66./70.) alle Tschernich, 4:2 (72.) Beyer (Alleingang), 5:2 (74.) Meiss (Vorarbeit Metzner, 6:2 (85.) Beyer (FE, nach Foul an Tschernich).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 16.03.2009
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5648489.de_1.htm


 

SC Dortelweil II – SV Leidhecken 0:0: Leistungsgerechtes Remis des Dritten gegen den Dreizehnten.

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 12.03.2009
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5637302.de.htm


 

FC Massenheim – SC Dortelweil II 4:0 (0:0): Nach ausgeglichener erster Halbzeit wurde das Derby immer verbissener. Massenheims Goalgetter Wenz sah in der 55. Minute «Rot» (Beleidigung). Mit der Einwechslung von Perry und Bloos nach der Pause kam bei den «Hessen» der Siegfaktor in die Partie. Tore: 1:0 (48.) Schad (Doppelpass mit Bloos), 2:0 (61.) Perry (Freistoßvorlage Bloos), 3:0 (68.) Bloos (Kopfball, Fl. Hofmann), 4:0 (78.) Perry (Kopfball auf Netopil-Freistoß).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 02.03.2009
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5605697.de_1.htm


 

SC Dortelweil II – Germania Enkheim II 0:1 (0:0): Das goldene Tor für den Frankfurter B-Liga-Spitzenreiter markierte in der 70. Minute Patrick Schneider, der nach einer Freistoßvorlage mit dem Kopf zur Stelle war. Dortelweil hatte die ersten 45 Minuten Vorteile gehabt. 


 

VfR Ilbenstadt II – SC Dortelweil II 1:3 (0:1). Drei verdiente Punkte für die Gäste! «Wir waren klar die bessere Mannschaft», so SC-Coach Hans Wrage. Tore: 0:1 (25.) Gülenc (Zuspiel E. Kilic), 0:2 (50.) E. Kilic (Abstauber), 0:3 (64.) Gülenc (Vorlage E. Kilic), 1:3 (76.) Haigis (per Kopf nach Freistoßflanke Kaufmann).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 01.12.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5351812.de.htm


 

FC Inter Reichelsheim – SC Dortelweil II 0:5 (0:2): Nach dem 0:1 (17.) durch Erkan Kilic (Zuspiel Rüther) boten sich Inter durch Gökhan Kale und Aytekin Karpuz zwei gute Ausgleichsmöglichkeiten. In der Folge profitierte Dortelweil dann vornehmlich von sich einschleichenden Inter-Fehlern. Die Gastgeber waren ab der 75. Minute nur noch zu zehnt: Karpuz hatte wegen Reklamierens Gelb-Rot kassiert. Weitere Torfolge: 0:2 (30.) Rüther, 0:3 (55.) Alleingang, dann 18-Meter-Schuss), 0:4 (67.) Birsin (aus dem Gewühl heraus), 0:5 (80.) Topal (Zuspiel E. Kilic).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 24.11.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5333356.de.htm


 

KSV Weckesheim – SC Dortelweil II 3:4 (2:0): «Der Sieg der Gäste war gar nicht einmal unverdient», meinte KSV-Sprecher Deppner. «Rot» sah Weckesheims Wissdorff (90./Unsportlichkeit). Tore: 1:0/2:0 (25./40.) beide F. Köckeritz (jeweils Pass C. Köckeritz), 2:1 (48.) E. Kilic, 2:2 (55.) Kirsin (nach KSV-Fehlpass), 2:3 (76.) und 2:4 (80./Kopfball) beide E. Kilic, 3:4 (85.) F. Köckeritz (nach Freistoß C. Köckeritz).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 17.11.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5315063.de.htm


 

SC Dortelweil II – FC Inter Reichelsheim 6:2 (4:0): 45 hochkonzentrierte Minuten genügten der Truppe von Hans Wrage gestern, um den Tabellen-16. vorentscheidend zu distanzieren. So hatten Hakan Kilic (2/davon 1 Freistoß), Christoph Sambale mit fulminantem 20-m-Freistoß ins Dreieck und Erkan Kilic bis zur Pause für ein 4:0 gesorgt. «Leider haben wir nach dem Wechsel für 20 Minuten das Fußballspielen eingestellt», ärgerte sich Wrage. Die Folge: zwei Gegentore von Akpunar zum 4:2. Daraufhin nahm der SC, der mit dem Sieg den SV Nieder-Wöllstadt II von Platz 3 geboxt hat, die Zügel wieder in die Hand und machte durch Erkan Kilic und Alex Ghebrezghi noch das halbe Dutzend voll.

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 30.10.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5268545.de.htm


 

FC Nieder-Florstadt II – SC Dortelweil II 0:4 (0:3): «Die Gäste waren die klar bessere Mannschaft», erkannte Nieder-Florstadts Pressesprecher Kling den SC-Sieg neidlos an. Tore: 0:1 (20.) Uslu (aus 16 m), 0:2 (27.) Bürkler (Alleingang), 0:3 (44.) Uslu (hatte freie Bahn, nachdem Florstadts Libero ausgerutscht war), 0:4 (58.) E. Kilic (15-m-Freistoß).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 27.10.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5259685.de.htm


 

Beienheim II – SC Dortelweil II 1:4 (1:2): Auf das 1:0 (11.) durch Mark Bierwirth (nach Vorarbeit von Fisch) hätte der SKV fast noch das 2:0 durch Fisch folgen lassen – offenbar waren Hans Wrages Dortelweiler nun aufgeschreckt, wurden sie doch nun von Minute zu Minute stärker und gaben den Taktstock bis zum Schluss nicht mehr her. Die weiteren Tore: 1:1 (26.) Dippel, 1:2 (42.) E. Kilic, 1:3 (81.) Bürkler, 1:4 (87.) E. Kilic.

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 20.10.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5241727.de.htm


 

SC Dortelweil II – TSV Rödgen 0:7 (0:5): Bei den ersatzgeplagten Gastgebern ging nichts! Rödgen präsentierte sich enorm zweikampfstark und dürfte in dieser Form schon bald auf einem für die B-Liga 2009/2010 wichtigen Top-10-Platz stehen. Vierfacher Vollstrecker (5./22./38./62.): Joshua Konietz. Die übrigen Tore schossen Dominik Anders (10.) und Stefan Siehl (35./48.).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 13.10.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5223336.de.htm


 

SV Leidhecken – SC Dortelweil II 1:3 (0:2): «Ohne 8» war für die Gastgeber nichts drin. Tore: 0:1 (25.) Dippel (Pass Sambale), 0:2 (35.) O. Bender (Zuspiel Dippel), 1:2 (70.) Felten (Vorlage Cielecki), 1:3 (75.) Müller-Schneemann (nach Sambale-Pfostenkracher).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 10.10.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5217278.de.htm


 

FC Rendel – SC Dortelweil II 1:0 (1:0): In der 40. Minute schoss Florian Rühl das goldene Tor des Tabellenzweiten. Markloff war zunächst an Dortelweils Schlussmann Michael Wagner gescheitert, ehe Rühl per Abstauber zur Stelle war. Rendels Trainer und Namensvetter Michael Wagner vergab an seinen Mittelfeldspieler Serdal Saci die Bestnote in diesem Verfolgerduell, das die Gastgeber zu Recht für sich entscheiden konnten.

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 06.10.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5205950.de.htm


 

SC Dortelweil II – FSG Burg-Gräfenrode II 15:1 (7:1). Die Treffer der gestern wie im Torrausch spielenden Gastgeber verteilten sich auf Erkan Kilic (5., 20./FE, 29., 30., 84.), Stefan Ljujic (11., 12., 43./Freistoß, 46.), Yasin (52., 66.), Dippel (74.), Kartal (75./83.) sowie Rejchart als Eigentorpechvogel der FSG (60.). Das Ehrentor der restlos überforderten «Roggauer» schoss Benjamin Schnierle zum 4:1 (22.). Gelb-Rot sah Gästespieler Uwe Rausch (66.).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 29.09.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5189385.de.htm


 

SC Dortelweil II – VfR Ilbenstadt II 1:0 (1:0): Der SC berannte das VfR-Tor unentwegt – mit spätem Erfolg! Tor: 1:0 (87.) Ljujic (Pass Dippel).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 26.09.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5182869.de.htm


 

SV Nieder-Wöllstadt II – SC Dortelweil II 0:2 (0:1). «In einem schwachen Spiel war es aber ein verdienter Sieg für uns», freute sich Dortelweils Trainer Hans Wrage. Gelb-Rot: Markus Dippel (SCD/82./Foulspiel). Tore: 0:1 (40.) Bürkler (Zuspiel E. Kilic), 0:2 (80.) Brawanski (Pass O. Bender).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 22.09.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5170987.de.htm


 

SC Dortelweil II – SV Reichelsheim 3:2 (1:2). Die Gäste hätten im ersten Abschnitt ihre Führung bereits vorentscheidend ausbauen können. Dass dies nicht klappte, sollte sich am Ende rächen. Tore: 1:0 (20.) Sambale (Pass Pötter), 1:1/1:2 (25./35.) beide Wehrum, 2:2 (82.) Müller-Schneemann (aus dem Gewühl heraus), 3:2 (86.) Heim (per Kopf nach Flanke O. Bender).

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 15.09.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5152846.de.htm


 

FSV Kloppenheim II – SC Dortelweil II 1:8 (1:5): Das allerletzte Kloppenheimer Aufgebot war gegen die klar dominanten Dortelweiler aufgeschmissen und chancenlos. Tore: 0:1 (11.) E. Kilic (aus 16 m ins lange Eck), 0:2/0:3 (18./Abstauber aus 5 Metern, 20./per Kopfball nach Flanke Oliver Bender) H. Kilic, 0:4 (30./FE) O. Bender (nach Foul an E. Kilic), 0:5 (31.) E. Kilic (aus spitzem Winkel), 1:5 (41.) Thomer (Fehler von Torwart Stiebeler), 1:6 (70./FE) Dippel (Foul an E. Kilic), 1:7 (73.) E. Kilic (Kopfball), 1:8 (85.) Hotaki (Solo ab der Mittellinie).

Quelle: FNP Olineausgabe vom 08.09.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5134646.de.htm


 

SC Dortelweil II – KSG Bönstadt 9:0 (4:0): Da die Niddataler mit dem letzten Aufgebot angereist waren, hatten Hans Wrages Dortelweiler absolut leichtes Spiel. Obendrein war für Bönstadts Mahmud die Partie gelbrotbedingt (Meckern) vorzeitig beendet. Tore: 1:0 (12.) Nashef, 2:0 (15.) H. Kilic, 3:0 (20.) Sambale, 4:0 (30.) H. Kilic, 5:0/6:0 (47./50.) E. Kilic, 7:0 (57.) Dippel, 8:0/9:0 (65./80.) H. Kilic.

Quelle: FNP 01.09.2008
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5116742.de.htm


 

SC Dortelweil II – KSV Weckesheim 4:4 (3:1): Zur Pause hätte es deutlicher für den SC stehen können, der dann nach dem Wechsel nachließ und sich bei Keeper Stiebeler bedanken konnte, der 3 «KSV-Hochkaräter» hielt, wobei die Gäste in der 66. Minute durch Florian Köckeritz einen Elfer verschossen. Tore: 1:0 (7.) O. Bender (abgestaubter H.-Kilic-Schuss), 2:0 (10.) H. Kilic (Pass Bürkler), 3:0 (32.) H. Kilic (2-Mann-Solo, dann per Heber aus spitzem Winkel – ein Traumtor!), 3:1 (35.) F. Köckeritz (Fehlpass Berber), 3:2 (63.) Künstler (Freistoß), 3:3 (77.) F. Köckeritz, 3:4 (85.) Wintermeyer, 4:4 (88.) Hottaki (per Kopf nach Pötter-Flanke).

http://www.fnp.de/ndp/sport/regional/rmn01.c.5108037.de.htm


 

FSV Dorheim – SC Dortelweil II 5:4 (2:3): «Knapp, aber verdient», so FSV-Sprecher Lack nach der Toreflut mit Happyend. Gelb-Rot; Tenekeci (SC/90.+1/Meckern). Tore: 0:1 (4.) Bürkler (Pass Berber), 1:1 (28.) Pilz (Flanke Erdem), 2:1 (35./FE) Erdem (an S. Schwinghammer), 2:2 (38.) Nashef (18-m-Freistoß), 2:3 (43.) Bürkler (Pass Pötter), 3:3 (50.) S. Schwinghammer (12 m), 4:3 (62.) Ulrich (Pass Erdem), 5:3 (72.) S. Schwinghammer (Vorarbeit Ulrich), 5:4 (90.) Pötter (Flanke Nashef).

http://www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&sv[gsid]=rmn01.c.5068464.de&_subtopic=fnp


 

 

Quelle: FNP Onlineausgabe vom 16.02.2009
http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/rmn01.c.5562180.de_1.htm

Wir unterstützen:





Unsere Partner: