13.03.2016 Usinger TSG - SC Dortelweil 5:0

Gegen die Usinger TSG erwischte der SC Dortelweil den bisher schwärzesten Tag in dieser Saison. Die völlig uneffektiv spielenden Dortelweiler kamen über 90 Minuten (trotz Überzahl ab der 26. Minute) lediglich zu einer Torchance in der 86. Spielminute. Kevin Cholewa vergab diese aus 16 Metern. Usingen machte es dagegen besser. Die Usinger überließen dem SCD weitesgehend den Ballbesitz, aus der der SCD aber nichts machte. Usingen kam im ersten Abschnitt zu drei Tormöglichkeiten. Bretschneider schoss aus halbrechter Position den Ball am langen Eck vorbei (10.), Pelka scheiterte alleine vor Dittmar (15.) nach einem Mißverständnis in der Dortelweiler Abwehr. In der 26. Spielminute machte es Pelka besser, als er nach einem langen Ball freistehend vor Dittmar zum 1:0 einschoss. Nur eine Minute später holte sich Bitiq die gelb-rote Karte ab (wiederholtes Foulspiel), nachdem er zuvor die gelbe Karte gesehen hatte. Trotz Überzahl gelang es dem SCD nicht, sich Chancen zu erarbeiten. Mit dem 1:0 ging es dann in die Pause. Zwischen der 49. und 55. Spielminut machten die Usinger für sich alles klar. Zunächst bekam Usingen auf der linken Seite am 16ner des SCD einen Freistoß zugesprochen (Arnold hatte gemeckert). Die Hereingabe landete 3 Meter vor dem Tor auf dem Kopf von Pelka, der das 2:0 markierte (49.). Zwei Minuten später nach einem Konter über links vollendete Bretschneider die Pelka-Hereingabe zum 3:0 (51.). Das 4:0 erzielte wiederum Pelka, der einen Ball in die Tiefe aufnahm, den Keeper des SC ausspielte und sein drittes Tor markierte (55.). Damit war das Spiel natürlich gelaufen. Beim SCD ging nun fast nichts mehr zusammen. Die Usinger hingegen konnten noch das 5:0 durch Hofmann, nach Querpass von Lerch erzielen (70.). Damit hat der SCD einen herben Dämpfer im Kampf um den Aufstieg erlitten. Durch die Ergebnisse der anderen Mannschaften ist das Rennen um den Aufstieg nun offener denn je. (es)

Aufstellungen
 
Usinger TSG: Dreikausen, Kaus, Lerch, Durak (64. Grill), Wielpütz (46. Hofmann), Selzer, Pelka (85. Marino), Bitiq, Dörnte, Sachs, Bretschneider
 
SC Dortelweil: Dittmar, Arnold, Pröckl, Dogot, Gunkel (46. Zegai), Göktas, Stahl (75. Assheuer), Ghebrezghi, Cholewa, Rück, Beljan

 

Torfolge
 
1:0 Pelka (26.)
2:0 Pelka (49.)
3:0 Bretschneider (51.)
4:0 Pelka (55.)
5:0 Hofmann (70.)

Wir unterstützen:





Unsere Partner: