06.03.2016 SC Dortelweil - FC Neu-Anspach 4:0

Dieses Rückspiel war im Endeffekt ein Duplikat des Hinspiels. Vom Ergebnis her war es mit 4:0 deutlich, jedoch vom Verlauf her hätte es auch gut und gerne anders laufen können. So waren es die Gäste aus Anspach, die die erste etwas gefährlichere Aktion hatten. Diese wurde von Dortelweil im Sechzehner mit Hilfe eines vermeindlichen Schubsers unterbunden, wobei die Anspacher dabei einen Elfmeter forderten. Letztlich war die Szene jedoch nicht klar genug, um einen Elfmeter zu vergeben. Aber man hat auch schon Schiedsrichter gesehen, die solche Szenen anders bewerteten. So gesehen hatte unsere Mannschaft das Glück auf ihrer Seite. In der Folge verdiente die Mansnchaft sich dann aber auch dieses Glück. Im Vergleich zur Vorwoche war man läuferisch frischer und in den Zweikämpfen viel präsenter. Schon in der 10. Minute hätte das die Führung gebracht, als ein seitlich getretener Freistoß am langen Pfosten von Göktas wenige Zentimeter über der Grasnarbe mit dem Kopf über die Linie bugsiert wurde. Der Linienrichter erkannte jedoch auf Abseits und pfiff den Dortelweiler Jubel zurück.

Doch nur wenig später in der 16. Minute durfte dann gejubelte werden. Ein schöner Pass von Beljan in den Lauf von Cholewa spitzelte dieser am herauseilenden Torhüter vorbei und schob dann unbedrängt zur Führung ein. Und Beljan war es dann, der die Hausherren weiter in Führung brachte. Ein Abpraller aus der Abwehr nahm er in Hüfthöhe volley und drückte ihn rechts unten in die Maschen. Die Pausenführung war somit absolut verdient und auch in der zweiten Hälfte ließen die Dortelweiler keinen Zweifel an dem späteren Sieger. So waren es dann Dogot, der eine Ecke von Bittner mit dem Kopf versenkte (52.) und schließlich der eingewechselte Zegai, der eine scharfe, flach gespielte Hereingabe von Stahl mit der Innenseite gegen die Laufrichtung des Torhüters aus etwa 16 Metern in die Ecke setzte. Dieser Sieg entschädigte für die schwächere Leistung der Vorwoche und man kann auf Seiten der Dortelweiler nur hoffen, dass die Mannschaft jetzt verstanden hat, was im Kampf um den Aufstieg eingebracht werden muss, um letztlich eine Chance auf den größtmöglichen Erfolg zu haben. (mg)

 
 
Aufstellungen
 
SC Dortelweil: Dittmar, Arnold (63. Zegai), Pröckl, Dogot, Gunkel, Göktas, Stahl, Ghebrezghi (75. Merriman), Cholewa, Bittner (82. Bamberg), Beljan
 
FC Neu-Anspach: Schreiber, Selzer, Gette, Saco Hildago (70. Fomin), Müller, Weber, Gara Ali (55. Taadou), Pauls, Rossner, Maurer (55. Becker), Lorenz
 
Torfolge
 
1:0 Cholewa (16.)
2:0 Beljan (26.)
3:0 Dogot (52.)
4:0 Zegai (64.)

 

Wir unterstützen:





Unsere Partner: